Tarifverbünde

Übersicht der Tarifbereiche

Der Heidenheimer Tarifverbund htv

Im gesamten Landkreis Heidenheim gilt seit dem 1. Dezember 1998 ein gemeinsamer Tarif für Busse und Bahnen: Der htv - Tarif!

Der gesamte Landkreis ist dabei in 28 Tarifwaben aufgeteilt. Und das bei nur 4 Preisstufen. Die Höhe des Fahrpreises richtet sich dabei nach der Anzahl der durchfahrenen Waben.

Weitere Informationen zum Heidenheimer Tarifverbund erhalten Sie hier.

Die Linien der HVG ausserhalb des htv-Gebietes

Er ist gültig für die Linien der HVG, die aus/in das Verbundgebiet des Heidenheimer Tarifverbundes führen. Die Start-/Zielwaben sind Neresheim, Oberkochen und Bachhagel.
Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Der Gemeinschaftstarif HVG-Schwabenbus GmbH

Hierbei handelt es sich um den Gemeinschaftstarif auf der HVG-Linie Heidenheim-Bachhagel-Staufen, dem HVG/Schwabenbus-Gemeinschaftsverkehr Bachhagel-Syrgenstein-Staufen und der Regionalbuslinie Dillingen-Bachhagel-Zöschingen. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Der Übergangstarif zwischen Ulm und Heidenheim

Auf der Strecke Heidenheim - Ulm/Neu-Ulm gilt für Fahrten zwischen dem Verbundgebiet des Heidenheimer Tarifverbundes (htv) und des Donau-Iller-Nahverkehrsverbundes (DING) ab 01.01.2004 ein besonderer Übergangstarif. Fahrgäste im verbundüberschreitenden Verkehr haben damit die Möglichkeit, innerhalb der von ihrem Fahrschein abgedeckten htv- und DING-Tarifwaben alle öffentlichen Verkehrsmittel mit einem Fahrschein zu nutzen (insbesondere die Stadtverkehre Heidenheim, Giengen und Ulm).

Die Tarifkooperation OSTALBMOBIL

Auf den Linien der HVG im Ostalbkreis gelten die Tarife der Tarifkooperation OSTALBMOBIL.